Schweiz

Seite drucken   Diesen Artikel per E-Mail versenden  

Sie wollen in die Schweiz?

Bei einer Einreise in die Schweiz müssen Sie in jedem Fall ein gültiges, von der Schweiz anerkanntes Identitätspapier (Personalausweis/Reisepass) vorweisen. Je nach Herkunftsland benötigen Sie zudem ein Visum.

EU/EFTA-Staatsangehörige (aus den 15 EU/EFTA-Staaten, sowie Malta und Zypern) haben im Prinzip infolge der bilateralen Abkommen die gleichen Rechte auf Einreise, Aufenthalt und Ausübung einer Erwerbstätigkeit wie Schweizer Staatsangehörige (=Freizügigkeit im Personalverkehr).
Für Erwerbstätige aus Estland, Litauen, Polen, Slowenien, Slowakei, Tschechien und Ungarn, Bulgarien und Rumänien gibt es noch Zulassungsbeschränkungen (Vorrang für inländische Arbeitskräfte, beschränkte Zahl von Aufenthaltsbewilligungen, vorgängige Kontrolle der Lohn- und Arbeitsbedingungen).
Grundvoraussetzungen dafür ist ein gültiger Arbeitvertrag. Selbstständige oder Nichterwerbstätige müssen nachweisen können ob ausreichende finanzielle Mittel und eine umfassende Krankenversicherung vorhanden sind.

Für Erwerbstätige aus den neuen EU-Staaten gibt es Zuwanderungsbeschränkungen, ebenso für Staatsangehörige aus anderen Ländern (so genannte Drittstaaten). Hier werden lediglich gut qualifizierte und von der Schweizer Wirtschaft benötigte Arbeitskräfte zugelassen.

Unser Ziel

Unser Ziel als Arbeitsvermittler ist es Bewerbern langfristige Arbeit zu ermöglichen. Die meisten Arbeitseinsätze in der Schweiz werden temporär geregelt. Diese können, je nach Beruf, saisonal abhängig sein.
Ein temporär eingestellter Mitarbeiter hat (bei Eignung) mitunter die Chance und Option fest eingestellt zu werden.

Sie sind als Arbeitnehmer interessiert an einer freien Stelle/Vakanz in der Schweiz?
Möchten sich aber vorher informieren, was auf Sie zukommt und welche freien Stellen wir momentan anbieten. Dann sind Sie hier richtig.

Wir haben für Sie alles Wichtige über „Arbeiten und Leben in der Schweiz“ zusammengestellt.